• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: OnDeadWaves – onDeadWaves

„onDeadWaves“ ist das erste Album des gleichnamigen britischen Indiepopduos. Beide Musiker sind aber schon lange in der Szene unterwegs und haben auch schon beim selben Plattenlabel (Mute Records) Platten veröffentlicht.

„onDeadWaves“ ist das erste Album des gleichnamigen britischen Indiepopduos. Beide Musiker sind aber schon lange in der Szene unterwegs und haben auch schon beim selben Plattenlabel (Mute Records) Platten veröffentlicht.

Sängerin und Komponistin Polly Scattergood hat schon zwei Platten mit Indiepop unter eigenem Namen herausgebracht. Ihr musikalischer Partner James Chapman hat unter dem Projektnamen Maps schon drei Platten mit elektronischer Popmusik abgeliefert.

Bei einem Festivalauftritt 2011 in London haben sie deutliche musikalische Gemeinsamkeiten festgestellt und beschlossen zusammen Musik zu machen. Als Solokünstler haben beide eher hymnisch-treibenden Elektro-Indiepop gemacht, im Duo gehen sie jetzt eher akustisch-reduziert, teils orchestral und immer leicht melancholisch zu Werk.

 

onDeadWaves setzen auf ihrem Debüt auf melancholischen Duettgesang im Stil von Lee Hazlewood & Nancy Sinatra oder dem australisch-italienischem Duo Sepiatone (Hugo Race und Marta Collica). Musikalisch ist das fast schon wehmütiger Americana-Pop und nicht umsonst werden die trist-morbiden Gemälde des amerikanischen Malers Edward Hopper von der Plattenfirma  als Referenz genannt. Insgesamt bieten die beiden allerbesten Sehnsuchtspop, der auch Fans von First Aid Kit, Lana Del Rey oder sogar Calexico gefallen dürfte.

„onDeadWaves“ von onDeadWaves erscheint am 20. Mai bei Mute Records


Homepage: onDeadWaves

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.