• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Björk – Utopia

„Utopia“ ist das neunte Studioalbum der isländischen Sängerin Björk Guðmundsdóttir, kurz Björk genannt. Die Sängerin aus Reykjavik begann bereits als Kind mit der Musik und lernte schon früh Gesang, Klavier und Flöte.

„Utopia“ ist das neunte Studioalbum der isländischen Sängerin Björk Guðmundsdóttir, kurz Björk genannt. Die Sängerin aus Reykjavik begann bereits als Kind mit der Musik und lernte schon früh Gesang, Klavier und Flöte.

Schon als Teenagerin sang sie Kinderlieder in Radio und Fernsehen und begann früh in Punkbands und experimentellen Musikgruppen zu spielen.

 

 

Der internationale Durchbruch kam ab 1986 mit der Indiepopband The Sugarcubes, mit der sie drei Platten herausbrachte.

 

Mitte der 90er Jahre ist sie als Solokünstlerin erfolgreich und veröffentlichte zunächst Platten zwischen Elektropop, Techno und elektronischer Musik mit Hits wie „All Is Full Of Love“ oder „Army Of Me“. Seit der Jahrtausendwende hat sie sich verstärkt in Richtung experimenteller elektronischer Musik, sowie Kammermusik und Klassik zugewandt und arbeitet auch noch stärker als zuvor als Digital- und Medienkünstlerin.

 

Produziert hat sie das Album erneut in Zusammenarbeit mit dem aus Venezuela stammenden DJ und Komponisten Arca. Auf „Utopia“ vereint Björk elektronische Kammermusik und Glitch Pop mit Kompositionen für ein Flötenorchester und einen Chor. Damit schafft sie eine einzigartige, manchmal leicht verwirrende Soundwelt, in der vor allem ihre unverkennbare Stimme eine erste Orientierung bietet.
„Utopia“ von Björk ist am letzten Freitag erschienen.

 

Homepage: Björk

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins.