• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: James Johnston – The Starless Room

„The Starless Room“ ist das erste Soloalbum des britischen Sängers und Gitarristen James Johnston. Bekannt ist er vor allem als Sänger der Postpunkband Gallon Drunk, die er vor über 30 Jahren mitgegründet und mit der er bereits acht Studioalben herausgebracht hat.

„The Starless Room“ ist das erste Soloalbum des britischen Sängers und Gitarristen James Johnston. Bekannt ist er vor allem als Sänger der Postpunkband Gallon Drunk, die er vor über 30 Jahren mitgegründet und mit der er bereits acht Studioalben herausgebracht hat.

Darüber hinaus hat er auch intensiv mit Nick Cave, PJ Harvey und der deutschen Krautrockband Faust zusammengearbeitet.

 

 

Das erste Album unter eigenem Namen hat er in Hamburg aufgenommen, in den Studios des Plattenlabels Clouds Hill, auf dem auch schon die letzten Gallon Drunk-Platten erschienen sind.

Die Musik auf „The Starless Room“ entfernt sich zwar etwas vom Rocksound seiner Hauptband, aber dennoch bleiben die bekannten musikalischen Einflüsse aus Blues, Jazz, Rock, Soul und Gospel hörbar. Im Mittelpunkt stehen Klavier, Gesang und der häufige Einsatz eine Chors, ein Sound in dem sich seine Teenagerjahre im Kirchenchor und seine frühe musikalische Ausbildung an Klavier und Geige widerspiegeln, bevor er sich dann als Gitarrist dem Punk zuwand.

Drei Jahrzehnte hat sich James Johnston für sein erstes Soloalbum Zeit gelassen. Für seine Geduld wird das Publikum mit zehn melancholisch-düsteren bis hymnisch-mitreißenden Songs belohnt. Weniger Rock, dafür mehr Gospel und Soul, „Starless Room“ ist ein überraschendes und überzeugendes Album mit opulentem Sound.

„The Starless Room“ von James Johnston ist am 18. November erschienen.

 

Facebook: James Johnstonhttps://www.facebook.com/jamesjohnstonhq

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.