• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Tori Amos – Native Invader

„Native Invader“ ist das 15. Album der amerikanischen Sängerin und Songschreiberin Tori Amos. Amos stammt aus der Stadt Newton im US-Bundesstaat North Carolina, wo sie bereits mit fünf Jahren begann Klavier zu spielen.

„Native Invader“ ist das 15. Album der amerikanischen Sängerin und Songschreiberin Tori Amos. Amos stammt aus der Stadt Newton im US-Bundesstaat North Carolina, wo sie bereits mit fünf Jahren begann Klavier zu spielen.

Sie bekam ein Stipendium für eine Musikhochschule, wurde dort aber später rausgeschmissen und fing an in Indierockbands zu spielen.

 

 

Anfang der 90er Jahre wurde sie mit ihrer ersten Platte „Little Earthquakes“ weltweit bekannt und erregte vor allem durch ihre Soloauftritte am Klavier viel Aufsehen. Seitdem hat sie regelmäßig neue Musik mit einer Bandbreite von Pop, elektronischer Musik und Indiepop bis hin zu Avantgarde, Klassik und Coverversionen veröffentlicht.

 

Für das neue Album suchte sie zunächst ihre alte Heimat auf und ließ sich von ihrer Familiengeschichte inspirieren, aber auch der Präsidentschaftswahlkampf und die Wahl von Donald Trump flossen mit in die neuen Songs ein.

 

Musikalisch setzt sie den Weg der letzten Platten fort und präsentiert einen ausgeklügelten Bandsound mit vielen Rock- und Popelementen, aber nur wenigen reinen Klaviersongs.Vermutlich kann nur Tori Amos esoterische Naturbeobachtungen und amerikanische Innenpolitik unter einen Hut bringen. Das macht sie gewohnt verklausuliert und poetisch und setzt dabei musikalisch auf hörenswerte Kompositionen zwischen Pop, Neo-Klassik, Indierock und Elektronik.
„Native Invader“ von Tori Amos ist am 8. September erschienen.

 

Webseite: Tori Amos

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.