• Oeins.de
Datum:

Album der Woche: Yes We Mystic – Ten Seated Figures

„Ten Seated Figures“ ist das dritte Album der kanadischen Indierockband Yes We Mystic. Die Gruppe wurde von Adam Fuhr und Keegan Steel gegründet, nachdem sich ihre alte Highschool-Band aufgelöst hatte. Zu Beginn komponierten sie zunächst Songs irgendwo zwischen Folk, Country und Indiepop. 2013 erschien das erste Album „Floods And Fires“.

Der Sound der mittlerweile fünfköpfigen Gruppe hat sich im Lauf der Zeit radikal gewandelt. Ihr aktueller Indiepop ist gefüllt mit elektronischen Sounds und gelegentlich sogar opulenten Orchesterarrangements. Das neue Album hat Sänger Adam Fuhr größtenteils selbst produziert. Lediglich die finale Abmischung hat der Toningenieur Marcus Paquin übernommen, der auch schon mit The National und Arcade Fire zusammengearbeitet hat.


Auf dem Plattencover sind tatsächlich zehn statt fünf Bandmitglieder zu sehen, weil „Ten Seated Figures“ zugleich auch ein Kunstprojekt ist, bei dem jeder aus der Gruppe einen Doppelgänger hat. Diese doppelten Bandmitglieder geben auch Interviews anstelle der Band und werden sogar live auftreten.


Auf dem neuen Album spielen Yes We Mystic hoch melodischen und mitreißenden Indiepop. Das Quintett aus Winnipeg in Kanada setzt auf einen grandiosen „Wall Of Sound“ inklusive Elektronik und Streichern. Gleichzeitig hinterfragen sie mit ihren Doppelgängern die Mechanismen des aktuellen Musikmarktes und der tatsächlichen oder fehlenden Authentizität von Musikerinnen im Zeitalter sozialer Medien.


„Ten Seated Figures“ von Yes We Mystic“ erscheint am 19. April. Im Mai ist die Band dann auf großer Deutschlandtournee und spielt unter anderem am 30.05. auch in Bremen in den Pusdorf Studios.

 

Homepage: Yes We Mystic

 

Das Album der Woche gibt es täglich um 10:40h und 15:40h im Radioprogramm von Oldenburg Eins. Jeden Tag der Woche spielen wir ein neues Lied der Platte.