Schriftgröße:A- | A | A+ Startseite | Kontakt | Impressum | o1@twitter.comTwitter | Facebook
Suche:

jetzt im oeins radio:

jetzt im oeins fernsehen:

Banner: Zu den Sendezeiten

Jubiläumsveranstaltung vom 18./19.6.04 in Berlin

Mit Einführung des dualen Rundfunksystems vor zwanzig Jahren, d.h. neben dem Öffentlich-Rechtlichen auch die Zulassung von Privatwirtschaftlichem Rundfunk - , ging im Rahmen eines Kabelpilotprojektes ebenfalls der 1. Offene Kanal auf Sendung und zwar am 1. Januar 1984 in Ludwigshafen. Mittlerweile gibt es bundesweit verschiedene Modelle, Varianten und Ausprägungen von gemeinnützigen, nichtkommerziellen bürgerInnennahen Hörfunk- und TV-Sendern. Z.Zt. sind ca. 140 Bürgermedienprojekte mit eigener Lizenz auf Sendung, ca. die Hälfte davon im klassischen Verständnis als Offene Kanäle, die andere Hälfte als Veranstalter von z.B. Bürgerrundfunk, Campusradios, Aus- und Fortbildungskanälen etc..

In Berlin wurde nun unter dem Motto "Mut zu Demokratie" das 20zig jährige Jubiläum der Offenen Kanäle in einer Festveranstaltung begangen. Eine ganze Reihe von Polit-Prominenz wohnte der Veranstaltung bei und lobte in zahlreichen Redebeiträgen den unverzichtbaren Anteil, den die Bürgermedien in unserer Mediengesellschaft leisten: als Forum für demokratische Partizipation und politische Bildung, als Praxisort für die Entfaltung von Medienkompetenz und Medienvielfalt...

Es sprachen u.a. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D.; Klaus Uwe Benneter, Generalsekretär der SPD; Cornelia Schmalz-Jacobsen, Beauftragte für Belange der Ausländer a.D.; Karin Junker, Mitglied des Europäischen Parlaments sowie Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung.

Hier einige Bildimpressionen aus dem Palais am Festungsgraben, Berlin Mitte vom 19.6.04:








Öffentliche Versicherungen OldenburgEWE AGGSG Oldenburg